21 Der Riese Taurin am Stierlochkopf

Es ist eine unglaublich mühselige Arbeit, die dieser arme Kerl auf sich genommen hat. Da tut der Berg das, was Berge immer tun, sie bewegen sich, falten sich in die Höhe, werfen Gestein wieder ab und häuten und räkeln sich. Und der Riese Taurin war entsetzt darüber. Er fand den Berg perfekt, als er ihn zum ersten Mal sah und machte es sich zur Aufgabe, die frühere Form wieder herzustellen. Niemand vermochte ihm das auszureden – Taurin war überzeugt davon, die ideale Form des Stierlochkopfs zu kennen. Der Berg schüttelte noch mehrmals in der Geschichte ganze Geröllmassen in die Tiefe, und jedes Mal war Taurin in Tränen ausgebrochen und hatte dem Kopf versprochen, ihm alle Steine wieder hinaufzubringen. Dem Stierlochkopf ist das egal, weil der sich längst um andere Dinge kümmert – und wenn die Zeit gekommen ist, schüttelt er sich kurz und rollt alles überflüssige Gestein wie Schuppen von seiner Haut. Taurin aber ist seither damit beschäftigt, die schweren Felsbrocken nach oben zu tragen und sie fein säuberlich wieder aufzuschichten.

>> Zur Karte
>> Alle Tipps anzeigen