Wetter

Wir erleben einen turbulenten Start in die neue Woche. Nachdem eine Warmfront am Sonntag die eingeflossene Kaltluft auszuräumen beginnt, setzt sich am Montag mit dem auf den Bergen stürmische Südföhn vorübergehend allgemein sehr milde Luft durch. Mit dem Föhn stauen sich dabei am Alpenhauptkamm kompakte Niederschlagswolken an die Berge an, während die Luft nördlich davon deutlich trockener und eben auch wärmer sein wird. In der Nacht auf Dienstag bricht der Föhn zusammen, Niederschlag greift von der Alpensüdseite in abgeschwächter Form auf die Alpennordseite über. Am Dienstag wird es zudem schon wieder kälter, die Schneefallgrenze sinkt gegen 1000m ab. Der Mittwoch beschert uns eine kurzlebige Zwischenbesserung, bevor es am Donnerstag nochmals leicht föhnig wird und der Störungseinfluss langsam wieder zunimmt. Nachfolgend setzt sich wohl nachhaltig wiederum polare Kaltluft bei uns durch, größere Neuschneemengen sind dabei aber eher nicht zu erwarten.

 
Aussichten
Nacht/Tag
Niederschlag Vor-/Nachmittag
Sonnen- stunden
Nullgradgrenze
Montag
11.12.2017
-3°C / 5°C
30% / 40%
1 h
2600 m
Dienstag
12.12.2017
0°C / 1°C
50% / 70%
0 h
1100 m
Mittwoch
13.12.2017
-10°C / -2°C
0% / 0%
5 h
900 m
Donnerstag
14.12.2017
-8°C / -1°C
30% / 30%
0 h
1700 m
Freitag
15.12.2017
-9°C / -3°C
50% / 40%
2 h
1200 m